2014

Gesamtauswertung der „Gesundheitsschichten


Weitere Maßnahmen:
•    Einführung in das Projektmanagement
•    Konstruktive Mitarbeit in Projektteams für Betriebsräte und Vertrauensleute


Workshop und Erfahrungsaustausch zu den Themen „Perspektiven der betrieblichen Weiterbildung“ (Referat: Prof. Dr. Rita Meyer, Leibniz Universität Hannover) und „Konfliktmanagement in der betrieblichen Praxis – Fazit aus 20 Seminaren“ (Referat: Monika Rietze, ARIADNE Bildung und Beratung, Hannover).


Konzepterstellung „gesund führen“ und Durchführung von Pilotseminaren.


Sozialpartnerschaftliche Konstruktion und Durchführung von  „Assessmentcentern als Instrument zur Prognose der Studierfähigkeit“.

2013

Der Projektbeirat wird gegründet. Im Beirat sind:

  • Christa Frenzel, Stadträtin Salzgitter
  • Dr. Florian Löbermann, Salzgitter AG
  • Cordula Miosga, Arbeitgeberverband Braunschweig
  • Wolfgang Räschke, 1. Bevollmächtigter der IG Metall Salzgitter-Peine
  • Thomas Wetzel, Wirtschafts- und Innovationsförderung Salzgitter GmbH

 

Workshop und Erfahrungsaustausch zu den Themen Verhältnis- und Verhaltensprävention (Dr. Uwe Rohrbeck, MAN) und Innovative Versorgungskonzepte für Menschen mit psychischen Beschwerden (Dr. Bernhard Koch, Salzgitter AG)

 

Durchführung von Maßnahmen zu den Themen

  • Konfliktmanagement in der betrieblichen Praxis
  • Vermittlung von Führungskompetenzen für Industriemeister
  • Kurse für Schweißfachleute
  • Integration von ausländischen Fachkräften

 

Das Projekt wird als „Beispiel guter Praxis“ von der Transferstelle in Berlin hervorgehoben

2012

  • Entwicklung eines Konzepts zum Umgang mit schwierigen Situationen in Mitarbeitergesprächen
  • Vortragsveranstaltung mit Dr. Uwe Elsholz, TU Hamburg-Harburg, zum Thema Lernen im Prozess der Arbeit – Ansätze guter Praxis
  • Befragung der am Projekt beteiligten Unternehmen zur Setzung von thematischen Schwerpunkten 2012/ 2013: Sowohl die Arbeitgeber- als auch die Arbeitnehmerseite sehen einhellig „Maßnahmen zur besseren Bewältigung des demografischen Wandels" als wichtigsten inhaltlichen Schwerpunkt an.
  • Erarbeitung und Implementierung einer erweiterten Qualifikationsmatrix bei der Peiner Umformtechnik GmbH.
  • Veranstaltung zur Entwicklung betrieblicher Lernkultur - Vorstellung und Diskussion verschiedener Modelle aus der Praxis.

2011

  • Auf Wunsch der Unternehmen wird eine Literaturliste erstellt, die einen ersten Einblick in die wissenschaftliche Betrachtung der Thematik vermittelt.
  • Der Ist-Zustand in den Bereichen Personalentwicklung und Weiterbildung wird mit einem Fragebogen erhoben, der von den Personalleitungen und den Betriebsräten ausgefüllt wird.
  • Kick-off-Veranstaltung am 5.9.2011 in der Geschäftsstelle der BV Arbeit und Leben